Besuch beim Familienrechtsanwalt

Haben Sie sich zu einem Anwaltsbesuch ent­schlossen, sollten Sie sich auch entsprechend gut darauf vorbereiten.

Bringen Sie folgende Dokumente – falls existent und zu Ihrer Verfügung – möglichst schon zum ersten Anwalts­gespräch mit:

  • Familienstammbuch
  • Ehevertrag
  • Einkommensbelege
  • Vermögensunterlagen
  • Renten- und Krankenversicherungsunterlagen
  • Mietverträge
  • Aufstellung über Ihre monatlichen Ausgaben

Diese Unterlagen sind zwar nicht Voraussetzung, um ein Anwaltsgespräch führen zu können, erleichtern aber die fundierte Beratung und beschleunigen die Bearbeitung.
Vielfach erfahren Sie auch erst bei der anwaltlichen Beratung, welche Unterlagen im Einzelnen benötigt werden oder aber haben keinen Zugriff auf die Dokumente.
Die Heiratsurkunde beispielsweise kann als Abschrift bei den zuständigen Behörden angefordert werden, ohne dass Sie hierfür Ihren Ehegatten benötigen.
Bezüglich der Unterlagen, auf die Sie keinen Zugriff haben, besteht in der Regel ein Auskunftsanspruch, der dann wiederum Gegenstand der anwaltlichen Tätigkeit ist.

43x