Familienrecht

bucharbrtransp
Unser er­klärt­es Ziel ist es, für Sie eine ziel­orien­tier­te und ner­ven­schon­en­de Lös­ung zu er­ar­beit­en.

Wo­möglich kann es schon sinn­voll sein, be­reits vor Ehe­schließ­ung oder währ­end einer in­takten Ehe über einen Ehe­ver­trag nach­zu­denken. Ins­besondere viele (Familien-) Unter­nehmer machen das, um Klar­heit zu schaffen und sich und ihre Familie vor möglicher­weise existenz­gefährd­enden Aus­einander­setz­ungen zu schützen.

Sollte eine Trennung oder Scheidung be­vor­stehen, ist der Ab­schluss einer Trennungs- und/oder Scheidungs­vereinbarung dring­end an­zu­raten, da eine solche Ver­ein­bar­ung, besten­falls sämt­liche Folge­sachen, wie

  • Kindesunterhalt,
  • Ehegattenunterhalt,
  • Zugewinn/Güterrecht,
  • Versorgungsausgleich,
  • Sorge- und Umgangsrecht,
  • Ehewohnung und Hausrat

abschließend regelt.

Wir suchen für Sie in jeder Situat­ion nicht nur eine effiziente Lösung, sondern be­gleit­en Sie selbst­ver­ständ­lich auch bei der Um­setz­ung.

Sollten Sie bereits einen Ehe- oder Scheidungs­folgen­ver­trag ab­ge­schlossen haben, kann Ihre ver­änder­te Lebens­situat­ion einen er­neuten Ver­trags-Check er­forder­lich machen.

Ist eine außer­gericht­liche Einig­ung nicht möglich, ver­treten wir Sie selbst­ver­ständ­lich auch in allen familien­recht­lichen und damit im Zu­sammen­hang stehen­den Ange­legen­heit­en vor den Familien­ge­richt­en in erster und zweiter Instanz. Dazu gehören neben der Klär­ung des Ehe­gat­ten- und Kindes­unter­halts auch das Güter­recht mit Aus­ein­ander­setzung der Güter, der Ver­sorgungs­aus­gleich, das Sorge- und Umgangs­recht von ehe­lichen und nicht­ehe­lichen Kindern sowie die Ehe­wohnung und der Haus­rat.

  • Sprechen Sie uns an.